Sanierung des Schlossparks

2008 gelangte das seit 1928 unter Denkmalschutz stehende Schloss Rotenturm wieder in private Hand. Der Wiener Versicherungs- und Immobilienspezialist Prof. Heinz Schinner erwarb es und sanierte es mit größter Sorgfalt im Zeitraum von 2009 bis 2016 in Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt und im Sinne der in der 1964 verabschiedeten Charta von Venedig formulierten Ziele der Denkmalrestaurierung. Gefördert wurde das Projekt überdies durch EFRE (Europäische Fonds für regionale Entwicklung). Nach der langen Zeit, in der das Schloss Rotenturm und der Schlosspark (überwiegend ohne Einzäunung) einem dornröschenschlafartigen Zustand preisgegeben waren, fand Prof. Schinner das Gebäude beim Erwerb im Jahr 2008 in einem desaströsen Stadium vor. Auszug aus der Burgenzeitschrift ARX (Ausgabe 2018/1); Autor: Dr. Martina Bergmann

Schlosspark 2018
Schlosspark 2018
Schlosspark 2018
Schlosspark 2018
Schlosspark 2018
Schlosspark 2018

Die 9 Naturdenkmäler von Schloss Rotenturm

Der Stamm der großen Platane kann nur von sieben Personen umfasst werden.
Prof. Schinner bei der Kennzeichnung der Naturdenkmäler.
Anfrage